Im Jahr 1971 wurde die allererste Email der Welt geschrieben. Die Nachricht damals wurde von Ray Tomlinson verfasst und an das US-Verteidigungsministerium gesendet. 13 Jahre später fand der Emailverkehr auch in Deutschland seinen Ursprung. Der Informatiker Michael Rotert war der Empfänger der ersten Email. Während damals eine Email in der Länge von einer Seite noch 20 Cent gekostet hat, werden heutzutage rund 280 Milliarden Emails täglich und kostenfrei versendet und empfangen.

In diesem Beitrag gehen wir auf die deutschen Email Provider im Detail ein, ermitteln die Seriosität der verschiedenen Anbieter und geben dir zudem auch wertvolle Tipps und Tricks mit auf den Weg, welche Provider sich für unterschiedliche Anforderungen anbieten.

In unserem Beitrag zu dem Thema Customer Journey versuchen wir dir alles über die Eigenschaften und Aufgaben dieses Konzeptes zu erklären. Dabei gehen wir auch direkt auf die Customer Journey selbst ein und geben dir die Charakteristika, der einzelnen Phasen der Customer Journey, mit auf den Weg.

Table of Contents

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit 280 Milliarden Textnachrichten, die täglich gesendet und empfangen werden, zählen Emails zu den beliebtesten und gängigsten Arten der Kommunikation. In Deutschland sind es 78 Prozent der Bevölkerung, die Emails nutzen.
  • Während Microsoft Outlook der meist genutzte Email Provider weltweit ist, zählt GMX zum beliebtesten Anbieter in Deutschland. Weitere beliebte Email Provider in Deutschland sind WEB.de und T-Online.
  • Der Schutz von persönlichen Daten ist ein sehr umstrittenes Thema. Gebührenpflichtige Emailprovider gewähren ihren Nutzern mittels Sicherheits- und Verschlüsselungstechniken mehr Schutz als kostenlose Anbieter.

Deutsche Email Provider: Was du wissen solltest

Wie du bereits gelesen hast, wird heutzutage eine unfassbar hohe Summe an Emails gesendet und empfangen. Um an diesem massiven Emailverkehr teilzunehmen, bedarf es einer eigenen Emailadresse. Aber nicht nur dafür ist die Registrierung bei einem Email Provider wichtig. Egal, welcher Aktivität du im Internet nachgehen möchtest, in den meisten ist die Angabe einer Emailadresse wichtig für die Registrierung bei Portalen, Foren, Spielen und anderen Plattformen.

Worum handelt es sich bei deutschen Email Providern?

WEB.De, GMX und Google Mail. Dies sind nur drei von vielen Email Providern die in Deutschland gerne genutzt werden und auf die wir im späteren Verlauf dieses Artikels noch genauer eingehen werden(1, 2). Die Kommunikation via Mail ist nicht nur im geschäftlichen Umfeld die gängigste Art der Informationsübermittlung, sondern auch im privaten Bereich eine beliebte Methode, um unterschiedliche Informationen zu übermitteln. Deutsche Email Provider bieten jene Dienste teils kostenlos und teils gebührenpflichtig an.

Emails sind trotz vieler neuer Kommunikationstrends unverzichtbar.

Die Art der Nutzung von deutschen Email Providern hat sich in den letzten Jahren verändert. Dies ist auch der übergreifenden Nutzung von Smartphones und Wearables (Smartwatches etc.) geschuldet. Während Emails früher vorwiegend über Computer verschickt wurden, werden die Services der Email Providern heutzutage schon zur Hälfte über Applikationen am Smartphone in Anspruch genommen.

Neben den Smartphones und Smartwatches etablierte sich der Laptop als dominantes Gerät. Die Mobilität und Nutzungsmöglichkeit von Applikationen ist somit ein entscheidender Faktor, auf den die deutsche Bevölkerung bei der Wahl ihres Providers Wert legt.

Welche Email Provider gibt es in Deutschland?

Deutsche Email Provider gibt es in vielen verschiedenen Varianten, die sich in den Kategorien Preis, Sicherheit und Seriosität etwas unterscheiden. Bei der Wahl des eigenen Providers werden sich die Fragen: „Welcher Email Provider ist der sicherste?“, „Welcher Email Proivder ist der beste?“ und „Welcher Emailprovider ist kostenlos und trotzdem seriös?“ gestellt. Wir teilen die verfügbaren deutschen Email Provider in genau diese Kategorien auf.

Welche deutschen Email Provider sind kostenlos?

Kostenlose Email Provider sind sehr gefragt und daher auch wie Sand am Meer vorhanden. Wir haben uns auf die Suche gemacht und einige kostenlose deutsche Email Provider für dich zusammengestellt(5).

Outlook

Der erste kostenlose deutsche Email Provider ist Outlook. Dieser Provider zeichnet sich vor allem durch seinen großen Speicherplatz aus. Aufgrund des Services „Skydrive“ können die Nutzer von Outlook einen 15 Gigabyte großen Speicherplatz ganz ohne Kosten nutzen. Dem nicht genug, kann insgesamt 7 Gigabyte Datenvolumen auf die zur Verfügung stehende Cloud geladen werden.

Einen weiteren wichtigen Punkt, welchen Outlook ebenfalls erfüllt, ist das Vorhandensein einer Applikation für das Smartphone. Diese App lässt sich unkompliziert im App-Store herunterladen.

T-Online Email Basic

Der zweite kostenlose deutsche Email Provider ist T-Online Email Basic. Dieser Provider hebt sich mit der Eigenschaft von der Konkurrenz ab, größere Anhänge per Mail verschicken zu können. Standardmäßig ist zwar nur 1 Gigabyte kostenloser Speicherplatz vorhanden, gegen einen Aufpreis in Höhe von 10 € im Monat kann ein 100 Gigabyte großer Cloudspeicher genutzt werden. Die Tatsache, dass Werbung auf dem Provider geschaltet wird und keine Applikation des Providers vorhanden ist, sind Kritikpunkte von T-Online Email Basic.

Google Mail

Der wohl bekannteste kostenlose Email Provider ist Google Mail. Der Suchmaschinengigant und Freemail-Anbieter hat die Welt der Emails auf den Kopf gestellt und kann auch in Deutschland genutzt werden. 

Mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche und einem standardmäßigen 15 Gigabyte Speicherplatz, weiß Google Mail zu überzeugen. Eigene Applikationen für iOS und Android sind ebenfalls große Pluspunkte.

GMX

Der zweite große und prominente Email Provider, der kostenlos nutzbar ist, ist GMX. Dieser Email Provider wird in Deutschland am häufigsten genutzt(1, 2, 3). Fast ein jeder vierte Email-Nutzer in Deutschland ist bei GMX registriert.

Standardmäßig stellt GMX den Email-Nutzern ein 1.5 Gigabyte großes Postfach und einen 8 Gigabyte großen Cloudspeicher zur Verfügung. Anhänge, welche per Mail verschickt werden sollen, können bis zu 20 Mbyte groß sein. In diesen Punkten wissen andere Email Provider mehr zu überzeugen, GMX kann jedoch ebenfalls durch monatliche Gebühren erweitert werden. Applikationen für Android und iOS sprechen für diesen Email Provider.

Web.de

Ein weiterer kostenloser und deutscher Email Provider unserer Liste ist Web.de. Aufgrund der Tatsache, dass alle Daten die in Bezug zu diesen Email Provider stehen, in Deutschland gespeichert werden, unterliegen sie auch den deutschen Datenschutzgesetzen. Davon profitieren die Nutzer von Web.de.

Web.de stellt ihren Klientinnen und Klienten ein 1.5 Gigabyte großes Postfach und einen 8 Gigabyte großen Cloudspeicher kostenlos zur Verfügung. Reicht dieser Speicherplatz nicht aus, kann er für 5 Euro im Monat unbegrenzt erweitert werden. Auch Web.de hat iOS- und Android geeignete Applikationen und somit vielen anderen Providern etwas voraus.

Die Liste an kostenlosen Email Providern könnte noch beliebig erweitert werden. Wichtig ist jedoch zu erwähnen, dass bei allen nicht deutschen Email Providern, die Daten der Nutzer meist auf amerikanischen Servern gespeichert werden. Zudem ist die kostenlose Nutzung nicht ganz bedingungslos. In den meisten Fällen finanzieren sich die Provider durch personalisierte Werbung(4). Um dies zu ermöglichen, werden Informationen aus deinen persönlichen Daten gezogen, ausgewertet und für spätere Werbeschaltungen genutzt.

Welche deutschen Email Provider sind gebührenpflichtig?

Seitdem die NSA-Affäre geleakt wurde und persönliche Daten skandalös veröffentlich wurden, stehen kostenlose Email Provider enorm unter Druck. Sehr viele Stimmen wurden laut, dass diese Provider nicht in der Lage sind, die Sicherheit an persönlichen Daten zu gewähren. Um deine eigenen Daten zu schützen, gibt es auch Email Provider, die gegen kleine monatliche Gebühren genutzt werden können. Wir haben drei gebührenpflichtige, deutsche Email Provider tabellarisch für dich aufgelistet.

Email Provider Beschreibung
aikQ Der erste Email Provider nennt sich aikQ und bietet den Neukunden die Möglichkeit, ihre Mailadresse des vorherigen Providers mitzunehmen. Durch eine SSL beziehungsweise TLS Verschlüsselung garantiert aikQ seinen Kundinnen und Kunden vollste Sicherheit bei deren Daten und kostet nur 1€ im Monat.
Posteo Der berliner Email Provider Posteo ist neben seinem sicheren Umgang mit Kundendaten auch durch die Tatsache bekannt geworden, dass alle Finanztransaktionen über grüne Umweltbanken laufen. Für einen Euro im Monat stellt Posteo seinen Kunden ein 2 Gigabyte großes Postfach und zwei Alias Adressen zur Verfügung. Werbungen und Spam sind zudem ebenfalls nicht vorhanden.
JP Berlin Der dritte Email Provider der Liste ist JP Berlin. Seit mittlerweile 25 Jahren wird den Kunden durch SSL beziehungsweise TLS Verschlüsselung, hohe Sicherheit bei deren Daten geboten. Durch die Spezialisierung auf politische Gruppen, ist es bei JP Berlin möglich, nicht nur Mail Adressen zu nutzen, sondern auch eigene Domain beanspruchen. Der Kostenpunkt bei diesem Email Provider liegt ebenfalls bei 1€ im Monat.

Wie du siehst, gibt es in Deutschland auch Email Provider, die durch ganz wenig Geld eine Hohe Datenschutzsicherheit anbieten.

Wie seriös sind die deutschen Email Provider?

Das Schreiben und Senden von Emails ermöglicht es, Informationen in Sekundenschnelle um die Welt zu schicken. Um sicher zu gehen, dass die Informationen auch gebührend gesichert werden, muss auch ein Provider gewählt werden, welcher viel Wert auf Privatsphäre und Verschlüsselung legt.

Vorteile
  • Wertlegung auf Privatsphäre
  • Sicherheitstechniken
  • Verschlüsselungstechniken
Nachteile
  • Kostenpflichtig
  • Bei Speicherplatz-Upgrades noch mehr anfallende Kosten

Die gute Nachricht ist, dass es auch in Deutschland durchaus Email Provider gibt, die auf Sicherheitsaspekte Rücksicht nehmen. Wie die Übersicht der Vor- und Nachteile jedoch auch zeigt, muss dafür jedoch meist gezahlt werden. Gegen monatliche Gebühren, kommen die Nutzer in den Genuss der unterschiedlichen Sicherheits- und Verschlüsselungstechniken. Bei der Größe des vorhandenen Speicherplatzes unterscheiden sich die Provider jedoch nicht. Eine Erweiterung sorgt oftmals für weitere Kosten.

Fazit

Die Anzahl an deutschen Email Providern ist groß. Durch die enorme Anzahl an Emails, die täglich geschickt und versendet werden, stieg auch das Angebot der Anbieter. Neben den berühmten Email Providern wie Gmail und GMX gibt es auch weniger bekannte Anbieter, die mit ihren Eigenschaften und Angeboten zu überzeugen wissen.

Bei der Wahl des eigenen Email Providers ist es wichtig zu wissen, worauf man Wert legen möchte und wofür die Emailadresse verwendet wird. Während kostenlose Email Provider nur in geringen Maßen auf Sicherheitsaspekte und Verschlüsselungstechniken Rücksicht nehmen, werden die Daten bei kostenpflichtigen Anbietern besser geschützt. Möchte man auch unterwegs auf seine Emails zugreifen, sollte man im Vorfeld recherchieren, ob der betreffende Anbieter auch Applikationen für das eigene Smartphone anbietet.

Referenzen

1. Statista.com: Entwicklung der Marktanteile der E-Mail-Postfach-Anbieter in Deutschland bis 2020 Veröffentlicht von Statista Research Department, 30.11.2020, 28.03.2021
Source

2. publicare: Der Deutschen liebste E-Mail-Dienste 2019, 28.03.2021
Source

3. artegic: Studie: Die meistgenutzten E-Mail Dienste in Deutschland, Sebastian Pieper, 28.03.2021
Source

4. LeadFactory: Neue Studie belegt: E-Mail-Marketing ist für die Kundenkommunikation unerlässlich; 28.03.2021
Source

5. WEB.DE Newsroom: Neue E-Mail-Studie: Deutsche bevorzugen GMX und WEB.DE, Thilo Haertel; 28.03.2021
Source